1915 Mondscheinwirt EpplDas Kaiserwasser ist auch einer der Rest die nach der Donauregulierung 1875 geblieben sind. Ursprünglich ist es auf der anderen Seite der Wagramer Strasse noch weitergegangen, dieser Teil wurde aber noch im 19. Jhdt. zugeschüttet. Am Kaiserwasser waren legendäre Restaurationen wie das Gasthaus Modnschein, das auch zum Spitznamen "Mondscheinlacke" des Kaiserwassers geführt hat, welcher sich bis nach dem 2. Weltkrieg gehalten hat. Nebenbei eine kleine Ansicht der "Mondscheinlacke" mit dem Gasthaus Mondschein auf einer alten Ansichtskarte.

Später kam nach dem "Mondscheinwirt" das Arcotel, welches heute auf dem Platz steht. Nach wie vor ist das Kaiserwasser ein sehr beliebter Wildbadestrand bei den Wienern. Auch ich habe in meiner Jugend viele Nachmittage am Kaiserwasser und einen Bieren danach beim Mondscheinwirt verbracht.

Das Kaiserwasser war und ist die natürliche Grenze Kaisermühlens im engeren Sinn. Früher war es die Grenze der Herrschaft Stadlau, zu der Kaisermühlen gehörte zum Gebiet das zum Stift Klosterneuburg gehörte, der Kleine und Große Säulenhaufen, das spätere Franz Josefs Land

  • 1935_ca_Kaiserwassr_Bretteldorf
  • 1967_zum_Kaiserwasser_der_damals_noch_offene_Durchgang
  • 1973_Kaiserwasser_Uno_City_Baustelle
  • 1990_Kaiserwasser
  • 1990_Kaiserwasser_UNO_Schwandl
  • 2000_Kaisermuehlen_Kaiserwasser_Arcotel_Baustelle
  • 2007_Kaiserwasser_Uno_Schiffsmuehle
  • 2014_Kaiserwasser_01
  • 2014_Kaiserwasser_02
  • 2014_Kaiserwasser_03
  • 2014_Kaiserwasser_04
  • 2014_Kaiserwasser_05
  • 2014_Kaiserwasser_06
  • 2014_Kaiserwasser_07
  • 2014_Kaiserwasser_08
  • 2014_Kaiserwasser_Goethehof_Marshall_Hof
  • 2014_Kaiserwasser_UNO_Nacht
  • 2015_02_Kaiserwasser_01
  • 2015_02_Kaiserwasser_02
  • 2015_02_Kaiserwasser_LAgerwiese
  • 2015_02_Kanal_Kaiserwasser_Alte_Donau_Auzinger