Laberlweg (22), benannt (5. Mai 1994 Gemeinderatsausschuss für Kultur) aufgrund einer bisher inoffiziellen, jedoch historischen und ortsüblichen Bezeichnung.Der historische Name kommt daher, dass Bäcker über den Weg die Lokale mit Brotlaiben versorgten, der Laberlweg war auch einer der wenigen aufgeschütteten Wege - höher als die damalige Weissau - der bei Hochwasser passierbar war. Teils wurde er auch Würschtlweg genannt.

  • 1901_Laberlweg_Kaisermuehlen_Kirche
  • 1965_Alte_Donau_Laberlweg
  • 1968_Alte_Donau_Laberlweg_Auzinger
  • 1968_Laberlweg Fischerhuette_1
  • 1968_Laberlweg_Fischerhuette
  • 1980_Laberlweg_Schinakl_alte_Ansicht
  • 2002_Fischerhuette_Laberlweg_1
  • 2002_Fischerhuette_Laberlweg_2
  • 2009_Rostige_Fassade_am_Laberlweg
  • 2011_Laberlweg_Blick_zum_STAW
  • 2012_Gaensehaeufel_vom_Laberlweg_Winter
  • 2012_Laberlsteg
  • 2013_Laberlweg
  • 201402_Laberlweg_Postkaesten
  • 2014_Bruecke_Laberlweg
  • 2014_Laberlweg
  • 2014_Laberlweg_Bruecke_Kaiserwasser
  • 2014_Laberlweg_Verlauf_von_der_Gaensehaeufelbruecke
  • 2014_Laberlweg_Weissauweg_Baustelle
  • 2014_Laufstrecke_Laberlweg
  • 2014_Steg_am_Laberlweg