Rudolf-Huber-Weg hat erst sehr spät, am 9. September 2003, seinen Namen erhalten, benannt wurde er nach dem "roten" Bezirksvorsteher des 22. Bezirks, Rudolf Huber. Huber war 1969-1975 und 1978-1981 Bezirksrat, 1975-1977 Mitglied des Gemeinderats und des Wiener Landtags sowie vom 12. Mai 1977 bis zum 31. März 1981 Bezirksvorsteher. Ob es einen früheren Namen gegeben hat oder es ein "namenloser Weg war, konnte ich noch nicht herausfinden, aber ich bleibe dran. Gelungen, früher hieß der Weg Slatingasse, kurioserweise ausgerechnet in der Naziära hat sich wer verschrieben und er ist auf einem Plan als "Stalingasse" vermerkt

Oftmals sind Leute verwirrt, weil der Rudolf Huber Weg eigentlich die lineare Fortsetzung des Weissauweges wäre, aber dieser macht einen "Knick" - siehe dort

  • 1956_noch_ohne_Namen_der_Rudolf_Huber_Weg
  • 1971_Rudolf_Huber_Weg_Kondergarten_Weissau
  • 2012_Rudolf_Huber_Weg_mit_Sturmschaeden
  • 20140126_KM_VS_062
  • 201402_Rudolf_Huber_Weg
  • 201402_Rudolf_Huber_Weg_Tafel
  • 2015_02_Rudolph_Huber_Weg
  • 2015_02_Rudolph_Huber_Weg_Weissauweg_2
  • 2015_02_Weissauweg_Rudolph_Huber_Weg
  • Rudolf_Huber_Weg_nach_dem_Sturm